Fremdenergien


Schattenintegration, Fremdenergie, Susanne Knorr

Als Fremdenergie werden im Allgemeinen alle Einflüsse bezeichnet, die sich von außen an das eigene Energie-System heften, z.B.:

  • Seelenanteile lebender oder verstorbener Menschen,
  • Seelenanteile von Tieren,
  • Pflanzen, Steine,
  • Geistwesen aller Art,
  • Informationsfelder,
  • Außerirdische Lebensformen,
  • ...

Ohne dass die Qualität der Fremdenergie schon von vorne herein definiert wäre, wird der Begriff oft im Zusammenhang mit eher unangenehmen Erlebnissen und Empfindungen mit den nicht-eigenen Schwingungen gebraucht.

Dabei sind auch ein Engel oder Krafttiere, die uns in unterstützender Absicht begleiten, letztlich Fremdenergien, weil Sie nicht ursprünglich zu unserem individuellen Energiefeld gehören.

 

Das verträgt sich auch mit der Theorie, dass Jeder mit Allem verbunden ist.

 

Kosmische Verbundenheit ist das Eine - eine fremde Energie, mit womöglich störender Information, ist das Andere.
Damit muss man sich nicht abfinden oder anfreunden, kann man aber.

Das muss man nicht aushalten oder gar tolerieren, kann man aber.

 

Wie Sie damit umgehen, ist Ihre Entscheidung und auch nicht das Thema von Schattenkraft.

 

Dieser kleine Ausflug dient lediglich der Abgrenzung von Fremdenergie und eigenen, inneren Schattenanteilen, die manchmal be-fremd-l-ich wirken können.